Tübinger Wissenschaftler entwickeln 3D-Modell verschiedener Köpfe, mit dem sich Atemschutzmasken passgenauer entwerfen lassen

cyvy 24 April 2020 Press Release Valérie Callaghan
FLAME Michael Black Tübingen COVID-19 Corona Maschinelles Sehen Computer Vision facemasks
Thumb ticker md adobestock 336423202

Facial protective gear shouldn’t hurt. Copyright: Adobe Stock

Mit dem FLAME-Modell ist es möglich, realistische 3D-Kopfformen zu erzeugen und den menschlichen Gesichtsausdruck detailgetreu nachzuahmen. Dieses Computermodell könnte es Designern erlauben, passgenauere Gesichtsmasken unterschiedlicher Form und Größe zu entwerfen. Atemschutzmasken, die medizinisches Fachpersonal während der Covid-19 Pandemie tragen müssen, könnten so besser an das Gesicht anschließen und besseren Schutz bieten.

More Information

Video:

FLAME Michael Black Tübingen COVID-19 Corona Maschinelles Sehen Computer Vision facemasks